2018 - Nachrichten von Oktober bis Dezember

Meldungen 2018 aus der TU Darmstadt

  • 01.10.2018

    Immense Erleichterung

    Gefördert zur rechten Zeit: Promovend Jürgen Mutzl mit Sohn Julius. Bild: privat

    Prof.-Sorin-Huss-Fonds hilft bei der Finanzierung der Kinderbetreuung

    Mit dem Prof.-Sorin-Huss-Fonds werden TU-Studierende mit Kind unterstützt. Der Fonds greift studierenden und promovierenden Müttern und Vätern bei den Betreuungskosten unter die Arme. Auch Jürgen Mutzl, heute Promovend am Fachbereich Material- und Geowissenschaften, profitierte von der Förderung.

  • 01.10.2018

    Konzepte für humanitäre Hilfseinsätze

    Präsentation der Konzepte zum Abschluss der Projektwoche. Bild: Jonas Rau

    Projektwoche mit 130 Wirtschaftsingenieurstudierenden

    Beim interdisziplinären Projekt in der Studieneingangsphase der Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Soziologie standen die Studierenden vor der Aufgabe, Konzepte für humanitäre Einsätze zu entwickeln. 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konzipierten in Kleingruppen technische Hilfsgeräte, Anleitungen für Do-it-yourself-Produkte und Appentwicklungen.

  • 02.10.2018

    Nächster Karriereschritt: Förderprogramme für Postdocs

    Sprungfeder. Bild: Dezernat Forschung – © Die Sprungfeder ist das Symbol des Förderprogramms für Postdocs. Bild: Dezernat Forschung und Transfer

    Jetzt bis zum 15. November bewerben

    Die Postdoc-Förderprogramme der TU Darmstadt gehen in die nächste Runde. Bis zum 15. November 2018 können sich Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler für die drei Förderlinien „Future Talents“, „Career Bridging Grant“ und "Athene Young Investigator“ bewerben.

  • 02.10.2018

    „Pioneer Fund“ fördert Innovationen

    Gefördert vom „Pioneer Fund“: Das Team von Professor Felix Hausch entwickelt im Projekt „Painstop“ neue Wirkstoffe zur Therapie von chronischem Schmerz. Bild: Katrin Binner – © Katrin Binner

    Vier aktuelle Projekte im Porträt

    Das Innovationsförderprogramm „Pioneer Fund“ – ein gemeinsames Förderinstrument der TU Darmstadt und des ENTEGA NATURpur Instituts – fördert die Überführung von wissenschaftlichen Ergebnissen in die Anwendung mit jährlich 300.000 Euro. Seit 2016 unterstützt das Programm Projekte in drei Förderlinien. Wir stellen vier aktuelle Vorhaben vor – von einem Wirkstoff gegen chronische Schmerzen bis hin Superkondensatoren.

  • 05.10.2018

    Bundeskanzlerin trifft Roboter

    Ein Rettungsroboter von Team Hector. Bild: Jan Michael Hosan / Hessen schafft Wissen

    Angela Merkel am Montag zu Gast an der TU

    Im Rahmen einer Hessenreise wird Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel am Montag (8. Oktober) die TU Darmstadt besuchen. Merkel, der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und der hessische Wissenschaftsminister Boris Rhein werden sich mit TU-Präsident Professor Hans Jürgen Prömel sowie weiteren Vertreterinnen und Vertretern der TU über Chancen der Digitalisierung für den Menschen austauschen.

  • 08.10.2018

    „Ein Juwel in Fragen der Künstlichen Intelligenz“

    Angela Merkel zu Gast an der TU. Bild: Patrick Bal

    Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Gast an der TU Darmstadt

    Hoher Besuch an der TU Darmstadt: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel war heute zu Gast auf dem Campus Stadtmitte. Merkel, der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und der hessische Wissenschaftsminister Boris Rhein tauschten sich mit TU-Präsident Professor Hans Jürgen Prömel sowie weiteren Vertreterinnen und Vertretern der TU über Chancen der Digitalisierung für den Menschen aus. Im Fokus standen insbesondere die Themen Robotik und Künstliche Intelligenz.

  • 10.10.2018

    Supermaterialien aus der Mikrowelle

    Nachwuchsgruppenleiterin Dr. Christina Birkel. Bild: Katrin Binner

    Christina Birkel erforscht die Synthese neuer funktionaler Materialien

    Mit unkonventionellen Methoden stellen Christina Birkel und ihre Mitarbeiter im Fachbereich Chemie der TU Darmstadt metallische Keramiken und neue Materialien für die Energieversorgung der Zukunft her.

  • 10.10.2018

    Verständnis für Finanz-Forderungen der Hochschulen

    Bild: Felipe Fernandes

    Politische Debatte über Perspektiven der Wissenschafts- und Hochschulpolitik

    Parteienübergreifende Aufgeschlossenheit für die finanziellen Forderungen der hessischen Hochschulen und Vertrauen in deren Innovationskraft, um Zukunft im Zeitalter der Digitalisierung mit all ihren Chancen und Risiken zu gestalten: Das war der Tenor der Podiumsdiskussion „(Neu)gierig auf morgen? Wie Digitalisierung Wissenschaft und Wirtschaft verändert“, zu der die TU Darmstadt am 9. Oktober Spitzenpolitiker der im Landtag vertretenen Parteien eingeladen hatte.

  • 11.10.2018

    Gegenseitige Unterstützung

    Lerngruppe bei einem Tutorium. Bild: Patrick Bal

    TU-Tutorien erleichtern Geflüchteten den Einstieg ins Studium

    Seit 2015 gibt es an der TU studienvorbereitende Kurse für Geflüchtete. Da die Nachfrage groß ist und die Teilnehmenden in unterschiedlichem Maß Unterstützung benötigen, wurden nun begleitende Tutorien eingerichtet – ein Erfolgsprojekt für Lernende und Lehrende.

  • 16.10.2018

    Ein aufregender neuer Lebensabschnitt

    Bild: Claus Völker

    Erstsemesterbegrüßung im Hörsaal- und Medienzentrum

    Drinnen im Hörsaal gab es ermutigende Worte zur Begrüßung, draußen im Foyer warteten vierzig Ausstellerinnen und Aussteller an ihren Info-Ständen auf die Neuankömmlinge: Am 15. Oktober fand die zentrale Erstsemesterbegrüßung der TU Darmstadt im Hörsaal- und Medienzentrum auf dem Campus Lichtwiese statt.

  • 17.10.2018

    Auf dem Weg zum unfallfreien Fahren

    Das entwickelte Assistenzsystem hilft beim Linksabbiegen. Eine Schlüsselrolle beim System spielt dabei maschinelles Lernen. Bild: Continental

    TU Darmstadt und Continental entwickeln maschinell lernendes Assistenzsystem

    Die Technische Universität Darmstadt und das Technologieunternehmen Continental haben in der vierten Auflage des Forschungsprojekts PRORETA ein maschinell lernendes Fahrzeugsystem entwickelt, das Autofahrer in innerstädtischen Verkehrssituationen unterstützt, und dieses in einen Prototypen eingebaut.

  • 22.10.2018

    Geisteswissenschaften im digitalen Wandel

    Fachschaft organisiert autonome Ringvorlesung zu Digitalisierung

    Bedeutet digital vernetzt auch wirklich zukunftsorientiert? Ist die voranschreitende Digitalisierung der Geisteswissenschaften ein Segen oder eher ein Fluch? Diesen Fragen möchte sich im Wintersemester 2018/19 eine interdisziplinäre Ringvorlesung am Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften nähern – organisiert wird die Reihe von der dortigen Fachschaft.

  • 22.10.2018

    Medizintechnik startet stark

    Eine Studentin mit einer High-Tech-Beinprothese. Bild: Jan-Christoph Hartung

    Hohe Nachfrage für neuen Studiengang der TU Darmstadt und Goethe-Universität

    Der von der Technischen Universität Darmstadt und der Goethe-Universität Frankfurt gemeinsam eingerichtete neue Studiengang B.Sc. Medizintechnik kommt sehr gut an: Rund 280 Erstsemester haben sich als „erster Jahrgang“ eingeschrieben, rund 40 Prozent von ihnen sind Frauen. Die Nachfrage zeigt, dass offensichtlich „ein Nerv“ getroffen wurde und das Interesse an innovativen Studiengängen sehr groß ist.

  • 22.10.2018

    Ein gutes Rezept: Medizintechnik wird ausgebaut

    TU-Präsident Hans Jürgen Prömel und Professorin Jutta Hanson im Gespräch. Bild: Patrick Bal

    TU-Präsident Prömel und Elektrotechnik-Professorin Hanson im Interview

    Operation gelungen: Der neue Bachelor-Studiengang Medizintechnik, ein gemeinsam von der TU Darmstadt und der Goethe-Universität Frankfurt getragenes Angebot, ist mit rund 280 Erstsemestern gestartet. TU-Präsident Professor Hans Jürgen Prömel und die bisherige Dekanin des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik, Professorin Jutta Hanson, erläutern Hintergründe und schauen schon in die Zukunft.

  • 23.10.2018

    „Es gibt wirklich großartige Start-ups an der Universität“

    Ideen vorstellen und Kontakte knüpfen: großer Andrang beim Darmstädter Darmstädter Startup & Innovation Day 2018.

    Rund 50 Gründerteams zeigen ihre Geschäftsideen und vernetzen sich

    Ihre innovativen Ideen vorstellen, Kontakte knüpfen zu potenziellen Auftraggebern und Förderern – darum ging es den mehr als 50 jungen Gründerteams, die sich beim Startup & Innovation Day der TU Darmstadt im Kongresszentrum „darmstadtium“ präsentierten. Ein Rundgang über die Messe beleuchtet ein paar dieser Ideen.