Darmstadt als Studienort

für internationale Studierende einfach spitze

Mitten im Herzen des Rhein-Main-Gebiets liegt die lebhafte Studi-Stadt Darmstadt, die so alles bietet, was sich Studierende aus der ganzen Welt wünschen: Eine renommierte Uni, internationales Flair, lebendige Gastro- und Barszene, super erreichbar und nah an anderen Metropolen.

Diego Ortiz,
22, 3. Semester Mechatronik

Als ich das erste Mal über den Campus Stadtmitte der TU Darmstadt geschlendert bin, dachte ich nur: Wow, das war einfach die 100%ig richtige Wahl! Ich fühle mich an der TU Darmstadt und in der Stadt einfach mega wohl und bin als internationaler Studierender perfekt integriert.

Bild: Britta Hüning

Darmstadt: Als Studienort für internationale Studierende einfach spitze

Echt Safe: Studi-Leben im Herzen Südhessens

Ich weiß, dass für einige Studierende aus dem Ausland das Thema Sicherheit ein ziemlich großes sein kann. Das kann ich absolut nachvollziehen, da einige von uns es aus ihrer Heimat vielleicht anders kennen. Da ist Deutschland an sich schon eine ganz andere Nummer und Darmstadt im Speziellen sowieso. Die Stadt ist echt super safe und ich muss mir keine Gedanken darüber machen, in welche Viertel man nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr gehen darf oder so.

Doch Darmstadt ist natürlich nicht nur ein sicheres Pflaster, die Stadt hat richtig viel Charme und ich entdecke immer wieder super schöne Ecken. Mein Kommilitone Moritz hat einen coolen Beitrag über das Studi-Leben in Darmstadt geschrieben, in dem ihr nochmal ein paar wertvolle Tipps nachlesen könnt.

Zu Beginn meines Studiums an der TU Darmstadt habe ich viel Zeit am Campus Lichtwiese verbracht und mich dort, umgeben von ganz viel Grün, sehr wohl gefühlt. Da Darmstadt mit seinen rund 160.000 Einwohner*innen keine Megacity ist, kann man alles ganz easy erreichen. Entweder schwing ich mich einfach aufs Rad oder nutze Bus und Straßenbahn. Dank des Semestertickets muss ich dafür nicht mal eine Fahrkarte lösen, denn die Kosten sind mit dem Semesterbeitrag bereits beglichen.

Mit dem RMV-AStA-Semesterticket durch ganz Hessen

Das Semesterticket bekommt jede*r Studierende der TU Darmstadt automatisch, sobald der Semesterbeitrag bei der Einschreibung an der Uni bezahlt wurde. Mit diesem Ticket können alle Regionalzüge, S-Bahnen, U-Bahnen, Straßenbahnen (Trams) und Busse im gesamten Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) genutzt werden. Das RMV-Gebiet umfasst ganz Süd- und Mittelhessen.

Das Semesterticket gilt jeweils für ein ganzes Semester. Es sind beliebig viele Fahrten innerhalb des Gültigkeitszeitraums gestattet. Seit dem Sommersemester 2012 gilt das Ticket auch mit einem Monat Vorlauf vor Semesterbeginn. Das bedeutet, dass man mit dem Ticket insgesamt sieben Monate fahren kann.

Mit dem Semesterticket können Studierende der TU Darmstadt nicht nur kostenfrei mit den Verkehrsmitteln des RMV fahren, sondern auch kostenlos die Vorführungen im Staatstheater Darmstadt sehen.

Von Darmstadt ins Umland und die Welt

Wenn Ihr mal auf die Karte schaut, erkennt ihr ganz schnell, dass Darmstadt echt nah an vielen anderen Großstädten liegt. Frankfurt, Wiesbaden, Mainz, Heidelberg – alles nur einen Katzensprung entfernt und mit dem Semesterticket ohne zusätzliche Kosten erreichbar. Ziemlich cool, oder?! So habe ich auf jeden Fall schon ganz viel von der Umgebung kennengelernt und treffe mich auch mal mit internationalen Freund*innen am Frankfurter Mainufer oder im Beachclub am Mainzer Rheinufer. Im Sommer echt zu empfehlen!

Für uns Internationals auch nicht uninteressant: Der Frankfurter Flughafen, einer der größten Airports Europas, liegt nur ca. 30 Minuten entfernt von der südhessischen Metropole Darmstadt. Und das Beste: Es gibt mit dem Airliner einen direkten Bus, der euch ganz schnell zum Flieger oder nach Darmstadt zurückbringt.

Ihr merkt es vielleicht schon: Die Lage von Darmstadt ist einfach top. Mal schnell in den Zug hüpfen und übers Wochenende nach Berlin fahren? Hey, kein Problem! Oder einfach mal mit dem Fernbus nach Prag? Warum nicht! Oder mit einem Flieger für ein paar Tage die Sonne Spaniens genießen? Aber Hallo! Klar, gerade ist es aufgrund von Corona alles recht eingeschränkt, aber das wird auch wieder besser. Versprochen!

Entdeckt die City im Grünen

So, vielleicht denkt ihr euch jetzt: Cool, Diego, jetzt wissen wir zwar, wie wir am besten aus Darmstadt rauskommen, aber was machen wir so in der Stadt? Jaja, keine Sorge, Darmstadt lädt echt zum Verweilen ein. Ich habe es ja schon angemerkt, die Stadt hat eine tolle Größe und man kann zu Fuß, mit dem Rad oder Bus und Bahn ganz easy alles entdecken. Und wenn ihr zum Studienstart an der TU Darmstadt noch kein Rad habt, nutzt doch einfach die Leihräder der DB . Die findet ihr verteilt über das ganze Stadtgebiet.

Mich findet ihr z.B. immer mal wieder auf der Mathildenhöhe – übrigens eines der Darmstädter Wahrzeichen. Dort treffen sich im Platanenhain immer jede Menge Boule-Verrückte und spielen im Schatten der großen Bäume. Einfach mal fragen, ob man mitspielen darf. Klappt eigentlich immer! Denn die Darmstädter*innen, die sich selbst Heiner nennen, sind ein herzliches, offenes Völkchen. Ich bin hier und an der TU Darmstadt mit offenen Armen empfangen worden.

Auch ein absoluter Klassiker: Den Abend mit Kommiliton*innen bei einem kleinen Picknick im Herrngarten verbringen. Dieser schöne Park umgibt einen Großteil des Campus Stadtmitte und bietet jede Menge Platz für Slacklining, Fußball oder einfach nur ein bisschen in der Sonne chillen. Für mich ist der Herrngarten im Sommer fast mein zweites Wohnzimmer geworden! Mein Tipp: Danach noch durch das angrenzende Martinsviertel ziehen. Hier gibt es jede Menge nette Kneipen, Bars und bezahlbare Restaurants.

Vielleicht auch über das Studium hinaus…

Na, konnte ich euch ein bisschen Lust auf ein Studium an der TU Darmstadt und das Leben in der südhessischen Wissenschaftsstadt machen? Ganz ehrlich: Ich bin ein richtiger Fan meiner neuen Heimat geworden und habe mich in Darmstadt echt gut eingelebt. Gerade schaue ich mich schon mal um, welche Arbeitgeber*innen in der Nähe für mich nach dem Studium interessant sein könnten. Und ich kann euch sagen: Davon gibt es jede Menge! Über Darmstadt als Wirtschaftsstandort habe ich übrigens auch schon einen Beitrag geschrieben.

Ihr seid noch unsicher, ob die TU Darmstadt die richtige Wahl für euch ist? Dann lasst euch bei der Zentralen Studienberatung – und orientierung (ZSB) doch einfach mal ganz unverbindliche informieren. Das Team ist einfach super nett und kann euch auch alle Fragen rund um das Studium an der TU Darmstadt qualifiziert antworten.

Bild: Britta Hüning

Diego Ortiz, 22

¡Hola! Ich heiße Diego und bin 22 Jahre alt. Seit drei Semestern studiere ich Mechatronik an der TU Darmstadt. Ich bin extra aus meiner Heimatstadt Caracas in Venezuela wegen des Spitzenrufs der TU Darmstadt in die südhessische Metropole gekommen und fühle mich pudelwohl. Der Spirit ist hier einfach superjung und innovativ – genau das Richtige für mich. Und ich kann jetzt schon sagen: Ich kann mir gut vorstellen auch nach dem Studium in Darmstadt zu bleiben!