Angewandte Geowissenschaften

Master of Science

Studiengangbeschreibung

Der M.Sc. Angewandte Geowissenschaften vertieft vor allem die angewandten Aspekte der Geowissenschaften, mit einem geowissenschaftlich orientierten Fokus auf der Umweltforschung. Aufbauend auf ein geeignetes Bachelorstudium werden in dem Masterstudiengang Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen insbesondere in den Bereichen Hydrogeologie, Umweltgeochemie, Ingenieurgeologie, Geothermie, Angewandte Mineralogie sowie Atmosphärisches Aerosol vermittelt, um die Absolventen und Absolventinnen in die Lage zu versetzen, die mit den Zukunftsthemen Wasser, Energie und Umwelt verbundenen Fragestellungen selbständig und verantwortlich bearbeiten zu können. Die Studierenden wählen zu Beginn des Masterstudiums eine von zwei Vertiefungsrichtungen („Angewandte Geologie“ oder „Umweltgeochemie“). Jede der Vertiefungsrichtungen besteht aus einem speziell angepassten Pflicht- bzw. Wahlpflicht-Modulangebot.

Modulhandbuch

Studien- und Prüfungsplan

Ordnung des Studiengangs

Vorlesungsverzeichnis

Institut für Angewandte Geowissenschaften

Vertiefung Angewandte Geologie

Zum Vergrößern / Anzeigen des PDFs bitte auf das Bild klicken.

Vertiefung Umweltgeochemie

Zum Vergrößern / Anzeigen des PDFs bitte auf das Bild klicken.
Abschluss Master of Science
Dauer 4 Semester
Sprache Deutsch (vereinzelt Englisch)
Praktikum ---
Zulassung Immatrikulationsvoraussetzungen sind:

1. Abschluss als „Bachelor of Science“ im Fach Angewandte Geowissenschaften oder ein gleichwertiger Abschluss.

2. Weitere Zugangsvoraussetzungen siehe:
Ordnung des Studiengangs
Kompetenzbeschreibungen.

3. Bitte beachten Sie auch die
allgemeinen Informationen zum Master-Studium sowie
Zulassung International für Studieninteressierte mit ausländischen Zeugnissen.
Verfahren Sofern die Zugangsvoraussetzungen (Eingangsprüfung) erfüllt sind, gibt es keine zahlenmäßige Zulassungsbeschränkung.
Bewerbungsfrist und Studienbeginn siehe Übersicht Master-Studiengänge
Bewerbung Online Bewerbung
Teilzeitstudium unter bestimmten Voraussetzungen möglich
Besonderheiten Es besteht die Möglichkeit eines Double-Degree-Programms an einer Partneruniversität der TU Darmstadt.

Während der Bachelor-Studiengang seinen Schwerpunkt in den Grundlagen des Faches hat, dient der darauf aufbauende Master-Studiengang der wissenschaftlichen Vertiefung und forschungsnahen Auseinandersetzung mit dem Fach. Stärker als der Bachelor-Studiengang ermöglicht und verlangt ein Master-Studiengang das Setzen eigener fachlicher Schwerpunkte.

Das Absolvieren eines Master-Studiengangs wird daher empfohlen.

Mit dem erfolgreichen Abschluss als Master of Science eröffnet sich für Sie die Möglichkeit eines Promotionsstudiums an der TU Darmstadt oder einer anderen nationalen wie internationalen Universität: Promotion an der TU Darmstadt.

Das Stellenangebot für Geowissenschaftler wird durch den zunehmenden Bedarf an Fachleuten für Klima, Wasser, Energie, Rohstoffe, Boden und Umwelt als gesamtgesellschaftliche Zukunftsthemen geprägt. Durch die im Studium vermittelten Kenntnisse in Chemie, Physik, Informatik usw. sind Geowissenschaftler vielfältig einsetzbar. So ist z.B. eine Tätigkeit als Hydro- und Ingenieurgeologe in einem Beratungs- oder Ingenieurbüro möglich oder in Behörden (Bsp. Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe) ebenso bei Umwelt-, Wasser- und Tiefbauämtern sowie bei geologischen Landesämtern. Weitere Arbeitsfelder für Geowissenschaftler und Geowissenschaftlerinnen sind die Rohstoff- und Energieversorgung sowie der Umweltschutz.