Angewandte Geowissenschaften

Bachelor of Science

Inhalt des Studiengangs

Die Geowissenschaften haben mit fast allen drängenden Umwelt- und Ressourcenproblemen zu tun. Sie stellen die Versorgung mit sauberem Wasser, mit fossilen und alternativen Energieträgern, mit Erzen und Salzen und mit Bau- und Werkstoffen aller Art sicher. Sie beschäftigen sich mit dem globalen Klimawandel, mit der Verschmutzung von Atmosphäre, Boden, Gewässern und Meeren und mit den Ursachen und Auswirkungen von Naturkatastrophen. Für die Vielfalt der damit verbundenen Aufgaben und Tätigkeitsfelder werden gut ausgebildete Experten und Expertinnen benötigt. Die Möglichkeiten innerhalb einer Technischen Universität bieten das ideale Umfeld für auf anwendungsbezogene Forschung orientierte Studiengänge.

Allgemeiner Hinweis: Mit dem Bachelor of Science erlangen die Studierenden einen ersten berufsqualifzierenden Abschluss. Allerdings gilt an der TU Darmstadt der Master of Science als Regelabschluss. Das Absolvieren eines Master-Studiengangs wird daher empfohlen.

Modulhandbuch (wird in neuem Tab geöffnet)

Ordnung des Studiengangs mit Studien- und Prüfungsplan

Vorlesungsverzeichnis

Institut für Angewandte Geowissenschaften

Zum Vergrößern / Anzeigen des PDFs bitte auf das Bild klicken.

Informieren und Studierende kennenlernen

Abschluss Bachelor of Science
Dauer 6 Semester
Sprache Deutsch. Einzelne Lehrveranstaltungen können in englischer Sprache angeboten werden. Es ist davon auszugehen, dass wissenschaftliche Literatur in Englisch zu lesen und zu bearbeiten ist.
Praktikum kein außeruniversitäres Pflichtpraktikum
Zulassung Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, vergleichbare ausländische Zeugnisse; weitere Informationen
Verfahren zulassungsfrei
Bewerbungsfrist und Online-Bewerbung Online-Bewerbung
Teilzeitstudium unter bestimmten Voraussetzungen möglich
Besonderheiten Online-Hilfe zur Studienwahl
Empfehlung: Machen Sie sich mit Mathematik, Physik und Chemie auf dem Abiturniveau vertraut – nutzen Sie die Vorkurse.

Der Studiengang Bachelor of Science Angewandte Geowissenschaften der TU Darmstadt hat einen hohen Anwendungsbezug, wie im Namen bereits erkennbar wird. Dies ist nicht zuletzt auch wichtig als Unterscheidungsmerkmal zu stärker z.B. erdgeschichtlich-paläontologisch ausgerichteten geowissenschaftlichen Studiengängen anderer Universitäten. Anwendungsbezogene Berufsfelder sind mit den drei genannten Kernthemen Wasser – Energie – Umwelt verbunden. So sind Geowissenschaftlerinnen und Geowissenschaftler z.B. in den Bereichen Gewässerschutz, Trinkwasserversorgung oder Wasserwirtschaft tätig; in (alternativer) Energiegewinnung etwa durch Erschließung von geothermischen Ressourcen, im Bereich Lagerstättenerkundung und -erschließung, in Altlastensanierung, Baugrunduntersuchung, Fels- und Tunnelbau. Dabei arbeiten sie mit anderen ingenieurwissenschaftlichen und technischen Berufszweigen eng zusammen. Da die Einsatzgebiete, insbesondere z.B. in der Exploration von Lagerstätten, die in Deutschland bzw. Europa kaum noch betrieben wird, potentiell weltweit sein können, ist die sichere Beherrschung mindestens des Englischen, besser aber noch weiterer Sprachen, hilfreich.

Weitere mögliche Arbeitsfelder liegen im Versicherungswesen bei der Bearbeitung von Umweltschäden, aber auch im Tourismus oder im Journalismus. Geowissenschaftlerinnen und Geowissenschaftler arbeiten häufig in Beratungs- bzw. Ingenieurfirmen, Bohrfirmen, aber auch in Ämtern und Verwaltungen, wo es auch darum gehen kann, Richtlinien u.dgl. zu entwickeln. oder die Einhaltung von Vorschriften zu überprüfen. Schließlich ist auch eine Tätigkeit in Wissenschaft und Forschung möglich.

TU Darmstadt Career Services