Materials Science

Master of Science

Studiengangbeschreibung

Unterrichtssprache des Studiengangs M.Sc. Materials Science ist Englisch. Der Studiengang konzentriert sich auf funktionale Materialien wie Energiematerialien, magnetische Materialien oder elektronische Materialien und deren Synthese und Charakterisierung. Zu den Vorlesungen in theoretischer Materialwissenschaft gehören Quantenmechanik, Nichtgleichgewichtsthermodynamik und Kontinuumsmechanik.

Voraussetzungen für den Studiengang

FAQs zur Zulassung

Modulhandbuch

Studien- und Prüfungsplan

Ordnung des Studiengangs

Vorlesungsverzeichnis

Institut für Materialwissenschaft

Zum Vergrößern / Anzeigen des PDFs bitte auf das Bild klicken.
Abschluss Master of Science
Dauer 4 Semester
Sprache Englisch
Praktikum Erforderlich ist ein mindestens sechswöchiges anerkanntes Industriepraktikum, das bis spätestens zum Beginn der Master-Thesis abgeschlossen sein muss.
Zulassung Immatrikulationsvoraussetzungen sind:

1. Abschluss als „Bachelor of Science“ der Fachrichtung Materialwissenschaft der TU Darmstadt oder ein gleichwertiger Abschluss.

2. Weitere Zzulassungsvoraussetzungen siehe:
studiengangspezifische Zugangsvoraussetzungen
Kompetenzbeschreibungen.

3. Englischkenntnisse auf dem Niveau C1 (GER), nachzuweisen durch Schulzeugnisse oder Äquivalente.

4. Ein mindestens sechswöchiges anerkanntes Industriepraktikum, das bis spätestens zum Beginn der Master-Thesis abgeschlossen sein muss.

5. Bitte beachten Sie auch die
allgemeinen Informationen zum Master-Studium sowie
Zulassung International für Studieninteressierte mit ausländischen Zeugnissen: .
Verfahren Sofern die Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind, gibt es keine zahlenmäßige Zulassungsbeschränkung.
Bewerbungsfrist und Studienbeginn siehe Bewerbungsfristen Master-Studiengänge
Bewerbung Online Bewerbung
Teilzeitstudium unter bestimmten Voraussetzungen möglich
Besonderheiten Es besteht die Möglichkeit eines Double-Degree-Programms an einer Partneruniversität der TU Darmstadt.

Während der Bachelor-Studiengang seinen Schwerpunkt in den Grundlagen des Faches hat, dient der darauf aufbauende Master-Studiengang der wissenschaftlichen Vertiefung und forschungsnahen Auseinandersetzung mit dem Fach. Stärker als der Bachelor-Studiengang ermöglicht und verlangt ein Master-Studiengang das Setzen eigener fachlicher Schwerpunkte.

Das Absolvieren eines Master-Studiengangs wird daher empfohlen.

Mit dem erfolgreichen Abschluss als Master of Science eröffnet sich für Sie die Möglichkeit eines Promotionsstudiums an der TU Darmstadt oder einer anderen nationalen wie internationalen Universität: Promotion an der TU Darmstadt.

Heutzutage besteht in nahezu allen Wirtschaftsbereichen ein enorm hoher Bedarf an verschiedenen Werkstoffen. Die Entwicklung effizienter und ressourcenschonender Werkstoffe dürfte dabei insbesondere vor dem Hintergrund weltweit zunehmender Rohstoff- und Energieknappheit von steigender Bedeutung werden.

Beschäftigung finden Absolventinnen und Absolventen in Bereichen wie der Material- und Werkstoffentwicklung, der Werkstofftechnologie (also der Entwicklung neuer Herstellungs- und Verarbeitungsverfahren), in der Anwendungstechnik, der Werkstoffprüfung/Qualitätskontrolle und der Schadensanalyse. Sie arbeiten nicht nur in der Industrie, wie z.B. der Automobil-, Lutfahrt-, chemischen, Halbleiter-, Gesundheitsindudstrie oder in der Energiewirtschaft, sondern auch z.B. in der Verwaltung oder bei Versicherungen.