Das bietet die TU Darmstadt:

Studienfinanzierung für internationale Studierende

Wenn ihr euch für ein Studium an einer deutschen Universität entschieden habt, darf man gratulieren: Denn das Studium wird vom Staat finanziert. Im weltweiten Vergleich eine echte Rarität. Aber natürlich braucht man während der Uni-Zeit trotzdem Kohle, um sich das Studi-Leben leisten zu können. Ihr wollt wissen, welche Möglichkeiten euch die TU Darmstadt zur Finanzierung des Wunsch-Studiums bietet? Dann seid ihr hier genau richtig!

Laura Sabioncello,
27, 4. Semester Cognitive Science

Als Mitglied von Tutor International komme ich immer wieder in Kontakt mit internationalen Studierenden. Unsere Gruppe steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite und informiert im lockeren Rahmen über alle wichtigen Fragen, die Studierende aus dem Ausland beschäftigen. Klar geht’s da oft auch um die Studienfinanzierung. Daher mein Tipp: Nehmt die zahlreichen Beratungsangebote wahr und lasst euch auf der Suche nach Stipendien und Förderungen unterstützen!

Bild: Britta Hüning

ISS: Für einen gelungenen Start an der TU Darmstadt

Ihr habt die Zusage für ein Studium an der TU Darmstadt in der Tasche und könnt es kaum erwarten, endlich loszulegen? Super, wir freuen uns auf euch! Ein toller Ansprechpartner für alle internationalen Studierenden und ihre Fragen rund um das Studium an der TU Darmstadt sind die International Student Services (ISS). Die ISS unterstützen internationale Studierende, Austauschstudierende und geflüchtete Studieninteressierte in allen nicht-akademischen Bereichen und sorgen für einen gelungenen Start an der TU Darmstadt.

Die Mission der ISS ist es, die Vielfalt auf dem Campus zu fördern, die für die Bedürfnisse internationaler Studierender notwendigen Dienstleistungen bereitzustellen, das Ankommen in Deutschland und an der TU Darmstadt zu unterstützen. Den ISS ist es eine Herzensangelegenheit, dass euer Studium an der TU Darmstadt eine ganz persönliche Erfolgsgeschichte wird! Die ISS informieren euch auch über Visum und Krankenversicherung, beraten bei der Finanzierung des Studiums, unterstützen bei der Suche nach Wohnraum und klären alle sonstigen Fragen rund um das Leben in Darmstadt.

Das Deutschlandstipendium kann das Studium leichter machen

Die TU Darmstadt hat für internationale Studierende weitere interessante Förderungsmöglichkeiten entwickelt, die ihnen durch finanziellen Freiraum ermöglichen sollen, sich voll und ganz auf ihr Studium zu konzentrieren. So konnte die TU Darmstadt mit der Unterstützung von 80 Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen das Deutschlandstipendium in diesem Jahr an knapp 400 Studierende vergeben. Das Deutschlandstipendium fördert herausragende Leistungen in Schule und Studium, setzt sich für soziales Engagement, Auslandserfahrungen und Praktika ein und unterstützt vor allem bei sozialen, familiären und persönlichen Umständen, die ein Studium erschweren können. Die Stipendiat*innen erhalten neben der finanziellen Hilfe auch den Zugang zum Netzwerk von potenziellen Partner*innen aus Wirtschaft und Industrie und somit auch bereits die Möglichkeit, während des Studiums Kontakte für den zukünftigen Traumjob zu knüpfen.

Ihr wollt mehr über das Deutschlandstipendium erfahren und checken, ob ihr förderungsberechtigt seid? Dann findet ihr hier alle Infos zum Stipendium und dem Bewerbungsverfahren.

Unterstützung gibt’s auch durch das Studierendenwerk

Puh, das waren jetzt eine ganze Menge Infos rund um die Studienfinanzierung. Raucht euch schon der Kopf? Wenn ihr euch unsicher seid, welche Hilfe ihr in Anspruch nehmen könnt und wie das überhaupt alles so funktioniert, dann kann euch das Studierendenwerk Hilfestellung geben. Gerade wenn es um das etwas kniffelige Thema Studienfinanzierung geht, kann euch das Team des Studierendenwerks mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wahrscheinlich fällt euch beim Thema „Wie finanziere ich mein Studium?“ als allererstes mal wahrscheinlich BAföG ein, oder?! Diese etwas sperrige Abkürzung steht übrigens für das Bundesausbildungsförderungsgesetz, das jungen Menschen seit 1971 zahlreiche Bildungschancen eröffnet. Das BAföG unterstützt Studierende, abhängig von der finanziellen Situation ihrer Familie, ein ihren Eignungen und Interessen entsprechendes Studium zu absolvieren. Eine ziemlich coole Sache, die übrigens nicht nur für deutsche Staatsangehörige gilt. Auch internationale Studierende haben unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, BAföG zu beantragen. Ihr möchtet jetzt wahrscheinlich gerne wissen, ob das auch auf euch zutrifft, oder?! Dann vereinbart am besten gleich einen Beratungstermin beim Studierendenwerk unter .

Tutor International: Von Studierenden für Studierende

Das Tutor International-Team des AStA ist eine wunderbare Anlaufstelle für internationale Studierende und arbeitet eng mit dem Studierendenwerk und ausländischen Studierendenverbänden (z.B. Kamerun, Lateinamerika, Türkei, Ägypten) zusammen. Das Team besteht aus Tutor*innen aus aller Welt (Iran, Kamerun, Usbekistan, Kolumbien, China, Deutschland…) und ist speziell auf die Belange ausländischer Studierender geschult. Tutor International unterstützt internationale Studierende als Ansprechpartner*innen, Kontaktpersonen, Begleiter*innen und Freund*innen sozial, kulturell und fachlich. Auch bei Fragen rund um die Studienfinanzierung bietet das Team seine Hilfe an.

Mit einem Programm aus Lerngruppen, Trainings, Workshops und Sprechstunden, aber auch mit einem vielseitigen Angebot an Freizeitaktivitäten (Landesküchen- und Kulturreisen, Exkursionen, Partys) bringt Tutor International Studierende aus vielen Ländern der Welt zusammen.

Das Studienabschluss-Stipendium unterstützt internationale Studierende im Endspurt

Cool, aber ihr seid schon einen Schritt weiter und euer Studium an der TU Darmstadt neigt sich langsam dem Ende zu? Kein Problem, auch da hat die Uni was richtig Tolles im Angebot. Schon mal was vom Studienabschluss-Stipendium gehört? Hmm, sagt euch so nichts? Das Stipendium richtet sich an alle internationalen Studierenden während der Thesis-Bearbeitungszeit ihres Bachelor- oder Masterstudiums. Bewerben könnt ihr euch, wenn ihr in einem Bachelor-, Master- oder Lehramtstudiengang an der TU Darmstadt immatrikuliert seid und die Abschlussarbeit bereits angemeldet ist oder in den nächsten sechs Monaten angemeldet wird.

Hört sich spannend für euch an und ihr wollt gerne mehr über das Studienabschluss-Stipendium der TU Darmstadt wissen? Dann lest euch doch etwas ein.

Cometogether hilft bei der Suche nach dem passenden Stipendium

Liest sich alles sehr interessant für euch, doch ihr denkt, das Deutschland- oder das Studienabschluss-Stipendium scheint nicht das Richtige für euch? Dann haben wir einen Tipp für euch. Lasst euch vom Cometogether-Team an der TU Darmstadt beraten. Denn natürlich gibt es noch viele weitere Stipendien, die sich auch an internationale Studierende richten. Viele dieser Stipendien werden von Stiftungen vergeben, die unterschiedliche Zielsetzungen, Profile und Vergabekriterien haben. Die Suche nach der passenden Stiftung ist leider gar nicht so leicht, denn es gibt viele Voraussetzungen für die Vergabe, die man erfüllen sollte. Zum Beispiel gibt es spezielle Stipendien für Frauen, für Studierende mit Migrationshintergrund und vieles mehr. Daher braucht es schon etwas Recherche, um das geeignete Stipendium zu finden.

Tja, das hört sich jetzt erstmal nach ein bisschen Arbeit an, oder?! Stimmt, aber mit den richtigen Partner*innen wie dem Cometogether-Team an der Seite lohnt sich das allemal. Denn was viele nicht wissen: Um ein Stipendium zu bekommen, muss man nicht unbedingt nur die besten Leistungen in seinem Studium vorweisen können. Viele der Stiftungen schauen auch auf die Soft Skills und suchen engagierte Studierende, die sich in sozialen, gesellschaftlichen oder politischen Bereichen einsetzen. Also wird euer Engagement außerhalb des Studiums durch die aktive Teilnahme an Jugendverbänden, Hochschulgruppen, Studierendengemeinden, Fachschaften oder sonstigen Ehrenämtern vielleicht mit einem Stipendium belohnt. Aber auch eure Herkunft, Alter, soziale Situation (niedriges Einkommen, Familienverhältnisse, Bedürftigkeit), Studienort und -fach sowie Geschlecht können euch für ein Stipendium qualifizieren.

Bild: Britta Hüning

Laura Sabioncello, 27

Ciao, ich bin Laura und studiere im 4. Semester Cognitive Science an der TU Darmstadt. Meinen Studiengang finde ich einfach klasse: tagtäglich beschäftige ich mich mit den Schnittstellen zwischen Mensch und Computer und steige immer tiefer in das Thema Künstliche Intelligenz ein. Die super spannende Kombi aus Aspekten der IT und Psychologie hat mich auch sofort überzeugt, dass ich Cognitive Science in Darmstadt studieren möchte. Neben meinem Studium bin ich Tutorin bei Tutor International und freue mich, wenn wir uns bei einer der Veranstaltungen kennenlernen.