Bauingenieurwesen

Master of Science

Studiengangsbeschreibung

Der Studiengang Master of Science Bauingenieurwesen ermöglicht die Verbindung einer breiten fachlichen Ausbildung mit einer gleichzeitigen Spezialisierung in einem Teilgebiet des Bauingenieurwesens. Durch eine Vielzahl von Modulkombinationen und Wahlmöglichkeiten entlang der verschiedenen Themengebiete kann das Studium nach persönlichen Interessen des Studierenden ausgerichtet werden. Bei der Erstellung der individuellen Studienpläne dient ein Mentorensystem als betreuende Stütze. Die breite fachliche Ausrichtung als ein zentraler Aspekt des Studiengangs bleibt mit dem Fachlichen Wahlbereich trotz dieser individuellen Fachvertiefungsmöglichkeiten aber gewährleistet. Als Alternative zur individuellen Gestaltung des Studiums kann auch eine wissenschaftliche Schwerpunktbildung erfolgen.

Während des Studiums ermöglichen sich vom Fachbereich begrüßte Auslandsaufenthalte für Studiensemester oder zur Erarbeitung der Master-Thesis.

Weitere Informationen:

Modulhandbuch

Vorlesungsverzeichnis

Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften

Zum Vergrößern / Anzeigen des PDFs bitte auf das Bild klicken.
Abschluss Master of Science
Dauer 4 Semester
Sprache Deutsch
Praktikum
Zulassung Voraussetzung für die Aufnahme in ein Master-Programm und somit Immatrikulationsvoraussetzung ist ein Abschluss als „Bachelor of Arts“ oder „Bachelor of Science“ im gleichen Studiengang oder ein gleichwertiger Abschluss. Die Zulassung zu einem Master-Studiengang kann an zusätzliche inhaltliche Anforderungen geknüpft sein. Die studiengangspezifischen Zugangsvoraussetzungen finden Sie hier und in den Kompetenzbeschreibungen. Bei Fragen dazu sprechen Sie bitte die Fachstudienberatung an. Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Informationen zum Master-Studium sowie die Hinweise für Studieninteressierte mit ausländischen Zeugnissen: Zulassung International.
Verfahren Sofern die Zugangsvoraussetzungen (Eingangsprüfung) erfüllt sind, gibt es keine zahlenmäßige Zulassungsbeschränkung.
Bewerbungsfrist und Studienbeginn siehe Bewerbungsfristen Master-Studiengänge
Bewerbung Online Bewerbung
Teilzeitstudium unter bestimmten Voraussetzungen möglich
Besonderheiten Es besteht die Möglichkeit eines Double-Degree-Programms an einer Partneruniversität der TU Darmstadt.

Während der Bachelor-Studiengang seinen Schwerpunkt in den Grundlagen des Faches hat, dient der darauf aufbauende Master-Studiengang der wissenschaftlichen Vertiefung und forschungsnahen Auseinandersetzung mit dem Fach. Stärker als der Bachelor-Studiengang ermöglicht und verlangt ein Master-Studiengang das Setzen eigener fachlicher Schwerpunkte.

Das Absolvieren eines Master-Studiengangs wird daher empfohlen.

Mit dem erfolgreichen Abschluss als Master of Science eröffnet sich für Sie die Möglichkeit eines Promotionsstudiums an der TU Darmstadt oder einer anderen nationalen wie internationalen Universität: Promotion an der TU Darmstadt.

Die Konstruktion, Planung, Bauorganisation und schließlich die Baudurchführung an sich gehören zum Haupttätigkeitsfeld von Bauingenieurinnen und -ingenieuren. Dabei nehmen sich sie sich nicht nur der klassischen Gebäudeplanung an, sondern wenden sich auch infrastrukturellen Maßnahmen wie dem Bau und der Wartung von Verkehrswegen oder Trinkwasserversorgungssystemen zu. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Arbeit mit CAD-Anwendungen zum rechnergestützten Konstruieren.

Einen immer bedeutenderen Anteil ihrer Arbeit macht die energetische Sanierung von Gebäuden aus. Sie gehen der Frage nach, wie sich Gebäude und Anlagen energetisch möglichst effizient gestalten lassen können, und wägen dabei den Einsatz erneuerbarer Energien ab.

Bauingenieurinnen und -ingenieure prüfen die Realisierbarkeit von architektonischen Bauvorhaben, kalkulieren deren Finanzierung und beziehen Sicherheitsstandards mit ein. Gegebenenfalls übernehmen sie anschließend das Facility Management.

Arbeitgeber für Absolventinnen und Absolventen des Bauingenieurwesens sind u.a. Bauunternehmen, Ingenieurbüros, Immobilienunternehmen, IT-Unternehmen, Verkehrsunternehmen, fachbezogene Behörden und Verbände, die Baumaschinenindustrie sowie die Baustoffindustrie.

Wichtig ist es deshalb, neben dem Studium frühzeitig in einschlägigen Einrichtungen eigene praktische Erfahrungen zu sammeln, seine allgemeine Praxistauglichkeit unter Beweis zu stellen und Kontakte zu knüpfen. Die Aussicht auf eine gute Stellung wird durch die Bereitschaft zu beruflicher Mobilität, auch ins Ausland, erhöht. Insbesondere bei einer internationalen Ausrichtung sind sichere englische Sprachkenntnisse sehr zu empfehlen.

Ordnung des Studiengangs

Studienplan 2018

Allgemeine Prüfungsbestimmungen der TU Darmstadt

Ältere Studienordnungen finden Sie in den Satzungsbeilagen der TU Darmstadt oder auf den Webseiten Ihres Studienbüros.