Publikationen-Archiv

Hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Ausgaben der hoch³, der hoch³ FORSCHEN und des jährlichen Fortschrittsberichts.

  • hoch³ FORSCHEN 4/2015

    Kernphysik: Neues Phänomen der Radioaktivität entdeckt

    Umweltbewusst erzeugte Peptide

    Biologie:

    Zellen formen und gleichzeitig mikroskopieren

    Aerodynamik:

    Das Vereisungs-Risiko an Flugzeugen verringern

    Strömungssimulationen:

    Ordnung in Turbulenzen bringen

  • hoch³ 6/2015

    Fokus

    TU-Lehrende setzen sich für internationale Partnerschaften und Austauschprogramme ein.

    Merken

    Geschichtsstudierende untersuchen die Tagebücher der Industriellengattin Mathilde Merck.

    Ausgezeichnet

    Beim DFG-Förderatlas hat die TU Darmstadt ihre starke Stellung in den Ingenieurwissenschaften behauptet.

  • hoch³ 5/2015

    Merken

    Architekturstudierende haben einen Infopavillon für den Botanischen Garten entworfen.

    Denken

    Zwei neue Schwerpunkte an der TU Darmstadt werden mit LOEWE-Mitteln unterstützt.

    Bewegen

    Die TU Darmstadt koordiniert das vielfältige Engagement für studierwillige Flüchtlinge.

  • hoch³ FORSCHEN 3/2015

    Gute Idee, neue Firma:

    Umweltbewusst erzeugte Peptide

    Komplexe Simulationen

    Unsicherheitsfaktoren durch Computational Engineering eindämmen

    Mehr als intelligente Fahrzeugtechnik

    Eine Gesamtschau auf die Zukunft des autonomen Fahrens

  • hoch³ 4/2015

    Fokus

    Die TU baut den Wissenschaftsbereich Cognitive Science aus – ein Gebiet mit großem Potenzial.

    Merken

    Studierende verschiedener Fachbereiche haben tolle Ideen, wie man Flohmarktstände attraktiver macht.

    Denken

    Dr. Dagmar Bellmann forscht zur Kulturgeschichte der Übersee-Passagierschifffahrt im 19. Jahrhundert.

  • hoch³ FORSCHEN 2/2015

    Hochspannung

    Blitzschläge sicher abfangen

    Fluidsystemtechnik

    Energie aus der Meeresströmung

    Intelligente autonome Systeme

    Roboter lernen durch Imitation und Selbstverbesserung

    Kommunikationstechnologien

    Das Web leistungsfähig halten

  • Fortschrittsbericht 2014

    Bilanz des Präsidiums ab Seite 6

    studieren & lehren ab Seite 16

    Studierendenwohnheim der Zukunft - Lernzentrum ganz ökonomisch - faltbare Notunterkunft - Fliegen als Leidenschaft - Einstieg für Internationale - Wissenschaft zum Anfassen - Studienangebot der TU Darmstadt

    forschen ab Seite 34

    IT-Sicherheit im Fokus - Den Klimawandel bremsen - Schneller rechnen und simulieren - Nachhaltige Magnete - Aus dem Baukasten der Natur - Fluten am Forschungsdeich - Bio-Schaltkreise aus dem PC - Grüne Chemie trifft Nano

    Internationale Spitzenforschung ab Seite 54

    Für hervorragende internationale Forscher und Forscherinnen aus den Ingenieurwissenschaften ist und bleibt die TU Darmstadt die erste Adresse in Deutschland. Das belegt das jährliche Ranking der Alexander von Humboldt-Stiftung.

    kooperieren ab Seite 64

    Direkter Draht nach Shanghai - Gut in Fahrt mit der Bahn - Praxisnahe Forschung - Mobilität für morgen - Gut programmiert - Starke Allianzen

    leben ab Seite 76

    Sechs Jahrzehnte Filmkreis - Automatisch über den Ozean - Lobbyistin für Barriere-Freiheit - Selbst ist die Radfahrerin - 200 Jahre Botanischer Garten

    ausgezeichnet ab Seite 88

    Leibniz-Preis - Heinz Maier-Leibnitz-Preis - Höchstes Renommee - Zwei Generationen von Wissenschaftlerinnen - Ehemalige in Amt und Würden - Erster Teil des Schlossgartens eröffnet - Lob und Preis

  • hoch³ 3/2015

    Merken

    Alterung in lasttragenden Systemen: Experten diskutierten im Rahmen eines Projektkolloquiums.

    Handeln

    Mit Regina Sonntag-Krupp gewinnt die TU eine international erfahrene Dezernentin.

    Denken

    Sinnvoll in den Klimaschutz investieren: Geförderte energetische Sanierungsmaßnahmen auf dem Prüfstand.

  • hoch³ 2/2015

    Kennen

    Natürlicher Herkunft oder vom Menschen verursacht? Studierende erforschen Stratosphärenpartikel.

    Denken

    Auswirkungen des Klimawandels auf den Meeresspiegel: ein Einblick in die Forschung.

    Abschluss

    Der Sonderforschungsbereich 595 "Elektrische Ermüdung in Funktionswerkstoffen" hat viel erreicht und noch viele aussichtsreiche Ansätze für zukünftige Forschung geschaffen – eine Bilanz.

  • hoch³ FORSCHEN 1/2015

    Flugzeugtechnik

    Leise und sparsam auf die Startbahn rollen

    Bleifreie Materialien

    Pizeoelektrische Keramiken

    Mathematische Optimierung

    So werden Erdgas-Netze effizient

    Brandschutz

    Digitale Technik und Modelle machen Gebäude sicherer