Elektrotechnik und Informationstechnik

Bachelor of Science

Studiengangsbeschreibung

Die Elektrotechnik und Informationstechnik ist heute allgegenwärtig. Sie reicht in vielerlei Weise in das menschliche Leben hinein. Das Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik (etit) im Bachelor of Science an der TU Darmstadt befähigt Absolventinnen und Absolventen dazu, an der Planung und Realisierung elektrotechnischer und informationstechnischer Komponenten und Systeme mitzuwirken. In den ersten vier Semestern erfolgt dabei zunächst eine breit angelegte wissenschaftliche Ausbildung in den mathematischen, naturwissenschaftlichen und technischen Grundlagen des Faches.

Neben den fachspezifischen Qualifikationen werden im Bachelor-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik auch fachübergreifende Kompetenzen, wie beispielsweise Projektmanagement, Sprachen und Wirtschaftswissenschaften vermittelt.

Der Studiengang ist sowohl forschungs- als auch praxisorientiert. Im Rahmen von Laborpraktika werden während des gesamten Studiums theoretische Kenntnisse in der praktischen Anwendung erprobt.

Modulhandbuch

Studien- und Prüfungsplan

Vorlesungsverzeichnis

Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik

FAQ zum Studium

Zum Vergrößern / Anzeigen des PDFs bitte auf das Bild klicken.
Abschluss Bachelor of Science
Dauer 6 Semester
Sprache Deutsch, in einzelnen Veranstaltungen Englisch
Praktikum studieninterne Praktika (siehe Studienplan)
Zulassung Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, vergleichbare ausländische Zeugnisse; weitere Informationen
Verfahren zulassungsfrei
Bewerbungsfrist und Studienbeginn Bewerbungsfristen Bachelor-Studiengänge
Bewerbung Online-Bewerbung
Teilzeitstudium unter bestimmten Voraussetzungen möglich
Besonderheiten Online-Hilfe zur Studienwahl

Die Basis des Studiengangs Elektrotechnik und Informationstechnik an der TU Darmstadt bilden Module aus den Bereichen der Elektrotechnik, der Informationstechnik (einschließlich der Informatik), der Mathematik und der Physik. Für ein erfolgreiches Studium bedarf es daher eines guten technischen und naturwissenschaftlich-mathematischen Verständnisses.

Mathematik – Warum? Was? Wozu? Wer? Wie? Wo? Weiteres? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier.

Hinsichtlich des späteren Berufslebens sollten Studierende die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Kollegen anderer Fachrichtungen mitbringen. Gleiches gilt für die Kooperation mit ausländischen Partnern, Kunden oder Zulieferern, denn die große Mehrzahl der für Ingenieure in Frage kommenden Arbeitgeber ist heute international vernetzt. In diesem Zusammenhang sind auch Fremdsprachenkenntnisse wichtig. Insbesondere Englisch wird darüber hinaus mitunter für die Rezeption von Fachliteratur benötigt.

Studieninteressierten ohne Allgemeine Hochschulreife (Abitur) wird empfohlen, sich rechtzeitig mit dem Niveau und den Inhalten von Abiturprüfungsaufgaben in den Fächern Mathematik und Physik vertraut zu machen. Bitte nutzen Sie dafür unsere Empfehlung zu Vorkursen.

Gut vorbereitet studiert es sich besser. Nutzen Sie insbesondere diese Möglichkeiten zur Vorbereitung auf das Studium:

hobit, TUDay, Schnuppertage für Schülerinnen

Mathematik-Vorkurs

Orientierungswoche (OWO) zu Beginn des ersten Semesters.

Studieninteressierten ohne Allgemeine Hochschulreife (Abitur) wird empfohlen, sich rechtzeitig mit dem Niveau und den Inhalten von Abiturprüfungsaufgaben in den Fächern Mathematik, Physik und Chemie vertraut zu machen.

Allgemeiner Hinweis: Mit dem Bachelor of Science erlangen die Studierenden einen ersten berufsqualifzierenden Abschluss. Allerdings gilt an der TU Darmstadt der Master of Science als Regelabschluss. Das Absolvieren eines Master-Studiengangs wird daher empfohlen.

Bitte beachten Sie, dass die Zulassung zu einem Master-Studiengang an zusätzliche inhaltliche Anforderungen geknüpft sein kann. Dies gilt insbesondere für nicht-konsekutive Studienverläufe (also mit Bachelor-Abschluss in einem anderen Fachgebiet oder einer anderen Studienrichtung als dem gewünschten Master) bzw. für Bewerber von anderen Hochschulen. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an die Fachstudienberatung des gewünschten Fachbereiches.

Computational Engineering (M.Sc.)

Elektrotechnik und Informationstechnik (M.Sc.)

Hinweis: Wer den Studiengang B.Sc. Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Darmstadt erfolgreich absolviert hat, wird zu dem konsekutiven Studiengang M.Sc. Elektrotechnik und Informationstechnik ohne weitere Auflagen zugelassen.

Energy Science and Engineering (ESE) (M.Sc.)

Information and Communication Engineering (iCE) (M.Sc.) (vorwiegend englischsprachig!)

Informationssystemtechnik (iST) (M.Sc.)

Mechatronik (MEC) (M.Sc.)

Die Beschäftigungsmöglichkeiten für Elektroingenieurinnen und Elektroingenieure sind äußerst vielfältig. An erster Stelle ist in diesem Zusammenhang die Elektro- und Elektronikindustrie zu nennen. Weil die Elektrotechnik in zahlreichen Ingenieurfeldern eine Schlüsseltechnologie darstellt, ist sie in vielerlei Hinsicht eng mit Branchen wie dem Maschinenbau, der Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie und der Medizintechnik verwoben. Des Weiteren zählen vor allem Unternehmen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik, der Energietechnik sowie der Automatisierungstechnik zu den potentiellen Arbeitgebern von Elektroingenieurinnen und Elektroingenieuren. Darüber hinaus wählt eine bedeutende Anzahl der Absolventinnen und Absolventen für den Berufseinstieg den Weg der Promotion an einer Hochschule oder an einem Forschungsinstitut.

Ordnung des Studiengangs

Studienplan 2018

Allgemeine Prüfungsbestimmungen der TU Darmstadt

Ältere Studienordnungen finden Sie in den Satzungsbeilagen der TU Darmstadt oder auf den Webseiten Ihres Studienbüros.